Referat herunterladen

Referat herunterladen

Lage: Mexiko liegt in Mittelamerika und gehört offiziell zum Kontinent Nordamerika. Kultur: Mexiko hat ein reiches kulturelles Erbe. Mexikos Kultur spiegelt die Vergangenheit des Landes in vielerlei Hinsicht wider. Die Bewohner sind sehr vielfältig und haben ihre eigenen bekannten Traditionen in Kunst, Musik, Küche und Mode, die sehr typisch für das Land sind. Zum Beispiel wird die typisch mexikanische Musik von einem sogenannten “Mariachi” gespielt; Band. Auch die Bevölkerung ist bekannt für die Ponchos und für die großen Strohhüte, die Sombreros. HabitatZebras leben hauptsächlich in den Steppen und Savannen, wo sie genügend Gras und Kräuter finden. Küche: Die mexikanische Küche ist weit verbreitet, in vielen Gegenden gibt es mexikanische Restaurants. Typische Gerichte der mexikanischen Küche sind Tacos und Burritos. Diese werden in der Regel mit Salsa (heiße Tomatensauce) oder Guacamole (Avocado und Tomaten-Dip) serviert. Ein weiterer bekannter Vertreter der mexikanischen Küche sind Tortillas mit Dip. AlltagDie Zebras leben in kleinen Gruppen von bis zu 20 Tieren. Die Gruppe besteht aus einem Hengst, etwa sechs Stuten und den Fohlen.

Der Hengst verteidigt seine Gruppe gegen andere Zebrahengste. Aber es gibt nie ernsthafte Kämpfe. Meistens grüßen und schnüffeln sich die Hengste gegenseitig und gehen dann wieder ihren Weg. Junge Männer ohne Familie leben in ihren eigenen Gruppen. Da Zebras keine eigenen Territorien haben, schließen sich in der Regenzeit oft mehrere Gruppen zusammen. Sie bilden große Herden von mehreren hundert oder sogar tausend Tieren. Manchmal mischen sich Zebraherden sogar mit Antilopen und Straußen und bewegen sich in gemischten Gruppen. Wenn der führende Hengst einer Herde zu alt ist oder stirbt, bleiben die Weibchen trotzdem zusammen mit ihren Jungen und ein anderes Männchen nimmt den Platz ein. Die Zebras einer Herde wechseln sich als Wächter ab. So bietet das Leben in der Gruppe einen großen Schutz für die Tiere. Zebras wissen genau, welche Tiere zu ihrer Familie gehören: Sie erkennen sich am Geruch, der Stimme und auch an der Zeichnung ihrer Streifen. Ein wichtiges Zeichen dafür, dass eine Herde zusammengehört, ist die gegenseitige Fürsorge: Sie putzen sich mit den Zähnen Hals, Rücken und Mähe.

Zur Persönlichen Hygiene gehört auch ein regelmäßiges Staub- und Schlammbad. Zebras verbringen den größten Teil des Tages mit Essen. Zur heißen Mittagszeit ruhen sie dicht beieinander im Schatten. Zebras schlafen wie Pferde, die aufstehen, nur die Fohlen legen sich auf den Boden. Freunde und FeindeDie natürlichen Feinde der Zebras sind die Löwen. Sie leben gerne in der Nähe von Zebraherden und suchen nach schwachen, alten oder kranken Tieren. Aber auch Leoparden und Hyänen jagen Zebras. Aber die Zebras sind nicht wehrlos: Sie können unglaublich schnell sein! Sie haben nicht viel Ausdauer, aber auf der Flucht vor Feinden erreichen sie sogar eine Geschwindigkeit von 80 Kilometern pro Stunde.

Und wenn sie einem Raubtier nicht davonlaufen können, verteidigen sie sich mit Bissen und heftigen Tritten. Manchmal können sie sogar den Kiefer eines Löwen mit einem gezielten Tritt ihrer harten Hufe brechen. Aber der beste Schutz vor Feinden sind ihre Augen: Zebras können weit weg und Raubtiere sehr gut sehen und damit rechtzeitig fliehen. Leider ist der Mensch auch einer der Feinde der Zebras. In der Vergangenheit wurden sie in einigen Gebieten oft gejagt und fast ausgerottet. Kulturvölker: Die Azteken und die Maya sind wohl die bekanntesten, auch die Olmeks, die Tolteken, die Totonaks, die Mixteks, die Naua, die Otomi & die Tarasks. LebenserwartungZebras können 20 bis 40 Jahre leben. Sie leben in der Regel 20 bis 25 Jahre in Gefangenschaft. Klima: Das Klima ist vor allem in der subtropischen Zone, kleine Gebiete auch in der Tropischen Zone.

Aufgrund der Höhenunterschiede haben einige Orte ein alpines Klima. Mitten im Land am Tropic of Capricorn ist das Klima das ganze Jahr über subtropisch. Rassen und ArtenDas bekannteste Zebra ist das Steppenzebra (Equus quagga). Sie leben in großen Herden in den Steppen Afrikas. Es gibt auch das Bergzebra (Equus zebra). Wie der Name schon sagt, lebt er in den Bergen und steigt steile Felsen hinauf. Der Grevyzebra (Equus grevyi) ist das größte Zebra.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.